Willkommen beim BV "Crazy 8" Rheinbach e.V.


Manchmal ist weniger mehr!

Ab sofort spielt der BV Crazy 8  auf neu bezogenen Tischen. Ganz dem Motto "weniger ist mehr" verzichten wir ganz klar auf das übliche Tournament-Blue und gehen über zu Simonis Tüchern in schlichtem grau. Der Vorteil gegenüber dem bisherigen satten Blau ist schnell erklärt; der Kontrast der Spielkugeln zum Tuch ist auf grauem Tuch eindeutig besser. So ist es leichter, den richtigen Treffpunkt der Objektkugel auszumachen.

 

Zwar ist es erst noch eine kleine Umgewöhnung, vor allem was das kreiden mit der sonst üblichen blauen Kreide betrifft, doch ist es im spielerischen bereits jetzt schon ein deutlicher Mehrwert.


Artikel aus dem GENERAL-ANZEIGER vom 27.08.2022


Unsere Heimspiele der aktuellen Saison

Die Saison 2022/2023 steht kurz bevor, der erste Spieltag für unsere 2. Mannschaft findet am 24.09.2022 statt. Unsere 1. Mannschaft konnte ihren Platz in der Bezirksliga halten, sodass sie auch diese Saison wieder dort antreten werden. Die 2. Mannschaft ist leider von der Kreisliga in die Kreisklasse abgestiegen, versucht aber mit einer leicht erstarkten Mannschaft den Wiederaufstieg in die nächst höhere Kreisliga.

 

Für die kommende Saison 2022/2023 wünschen wir unseren Mannschaften also wieder Gut Stoß und viel Erfolg.


Unsere Anwesenheiten

Training 1. Mannschaft: Dienstags  19:00 bis 20:30

Training 2. Mannschaft: Mittwochs 19:00 bis 20:30

 

Nach dem Training spielen wir immer noch solange, bis der Letzte gehen möchte. Ansonsten sind unter der Woche bestimmt immer spielwillige Vereinsmitglieder anwesend.


Artikel aus dem BLICKPUNKT vom 03.04.2019


Es ist vollbracht. 

Am 30.03.2019 haben wir unser Vereinsheim offiziell eingeweiht. Familienmitglieder, Freunde, Bekannte und befreundete Vereine (besonderen Dank an PBC Altenahr und BSC Shooters Mettmann) haben uns besucht und mit uns gefeiert. 

 

Besonders haben wir uns darüber gefreut, dass der Ortsvorsteher Hermann Leuning als Vertreter der Gemeindeverwaltung uns mit seiner Frau und seinem Sohn, dieser auch als Vorsitzender des Generationen-, Sozial-, Kultur- und Sportausschuss sowie Ratsmitglied, ihre Aufwartung gemacht haben. Außerdem durften wir den Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes, Klaus Jansen, begrüßen. 

 

Das schöne Wetter trug sein übriges zu dem Gelingen der Feier bei. Unseren Gästen konnten wir so die Bratwurst mit Beilagen stets frisch servieren. Auch an der Theke war reichlich Betrieb. Als Aktionen haben wir ein kleines Shoot-Out durchgeführt, welches bei unseren Gästen guten Anklang fand. Als Fazit bleibt uns, dass es allen Gästen gut gefallen hat.

 

Dass wir von allen Seiten ein großes Lob erhalten haben, für den Mut, ein eigenes Vereinsheim aufzubauen sowie für die Ausgestaltung der Räumlichkeiten, hat uns natürlich sehr gefreut und im weiteren Weg bestärkt. 

So bleibt uns nur, unser Vereinsheim mit Leben zu erfüllen und mit Trainingsfleiß unsere Wettkampfhärte zu verbessern.